Das Selbstverständnis von xxcellence.net | Autor: Carmen Felsing

Die xxcellence.net-Gründerin Carmen Felsing hat anlässlich der Bewerbung von xxcellence.net für den Gleichstellungspreis der Landeshauptstadt Düsseldorf ein sehr persönliches Vorwort verfasst. In diesem beschreibt sie das Selbstverständnis von xxcellence.net, welches sie seit mehr als zwölf Jahren antreibt, das Netzwerk weiter auf- und auszubauen. Diesen Text möchten wir mit Euch teilen.

Gleichstellung gehört zur Würde des Menschen. Wie erreicht man diese? Es gibt hier nur den Weg der “Vorbilder”, die “vormachen”, wie “Unabhängigkeit und Übernahme von Verantwortung” geht. Männer sehen täglich ein Füllhorn an Vorbildern in TV, Zeitungen, Radio, oder in ihrem eigenen Straßennamen.

Wir finden, dass es längst an der Zeit ist, auch für Frauen Vorbilder zugänglich zu machen. Die Vorbilder für die Mitglieder von xxcellence.net sind Managerinnen, d.h. “Macherinnen”, die anderen Frauen zeigen, wie “Unabhängigkeit” und die “wahrnehmbare” Teilnahme an gesellschaftlicher Verantwortung gelebt wird. Unsere Managerinnen und Rednerinnen werden nicht müde, immer wieder auf eine der wichtigsten Voraussetzungen hinweisen, ohne die “Unabhängigkeit” und “wahrnehmbare Verantwortung” in der Gesellschaft nicht übernommen werden kann, nämlich ein gutes und machtvolles Netzwerk.

Dieses Netzwerk für Frauen zu sein, ist das Ziel von xxcellence.net.

Männern stehen viele dieser Netzwerke seit Generationen offen (Verbindungen, Karnevalsvereine, Old Boys Club, Schützenverein usw.). Sie profitieren sehr gut hiervon. Frauen haben hier noch einen hohen Nachholbedarf, denn Augenhöhe ist für unsere Gesellschaft wichtig. Deshalb gilt es xxcellence.net zu fördern.

Nicht zuletzt braucht die deutsche Wirtschaft bei gravierendem Fach- und Führungskräftemangel heutzutage Frauen so dringend, wie Deutschland früher die Trümmerfrauen brauchte. Und diese haben natürlich auch Firmen geleitet.


Vorbereitung auf das Netzwerken

Du hast Lust auf Netzwerken bekommen und möchtest sofort starten?

Bevor Du Dich gleich ins Netzwerken stürzt, solltest Du Dir über ein paar wesentliche Punkte Gedanken machen:

1. Was möchtest Du mit Deinem Netzwerk erreichen?
2. Wobei brauchst Du konkret Unterstützung?
3. Was kannst Du beitragen?

Ein klarer Fokus beim Netzwerken hat für Dich einen großen Nutzen. Zum einen wird nur Energie für das aufgewendet, was Dich Deinem Ziel näherbringt, zum anderen ist das Ziel selbst ein Motivator und Antreiber.

Continue Reading


Einen bleibenden Eindruck hinterlassen

Portrait Ina Deeken

Ein Beitrag von Ina Deeken

Jetzt geht es ans Eingemachte. Du hast die Ideen aus unseren ersten drei Blogbeiträgen aufgenommen und Dir ein Ziel gesteckt, welches Du mit Netzwerken erreichen möchtest? Dann solltest Du Deinen Überlegungen Taten folgen lassen und Dich gleich zum nächsten Netzwerktreffen anmelden.

Ich habe Dir ein paar nützliche Tipps zusammengestellt, wie Du mit anderen ins Gespräch kommen kannst, dieses am Laufen hältst und einen guten Ausstieg findest.

Continue Reading


Netzwerken, aber richtig

Eine Kolumne von Cornelia Puls

12-628_003 Kopie

Aller Anfang ist schwer – das muss nicht sein. Im Folgenden geben wir Dir ein paar Tipps an die Hand, um Dir den Start in das Netzwerken zu erleichtern:

1. Wehret den Anfängen…

Das Einzige, das Frau wirklich falsch machen kann, ist überhaupt nicht zu netzwerken! Und hier gilt: Das Netzwerk muss stehen, bevor Du es brauchst!

Kurzum: Keine guten Vorsätze fassen, sondern jetzt starten. Unter folgendem Link findest Du die nächsten Termine zu unseren Treffen: https://xxcellence.wordpress.com/termine/ (Eine Anmeldung ist nicht erforderlich)

Wenn Du nicht alleine kommen magst, lade doch gerne eine Kollegin ein und bring sie mit.

2. Schlachtplan

Gewonnen hat nicht, wer die meisten Kontakte hat, sondern die Richtigen! Bestimme für dich, wofür du dein Netzwerk brauchst:

Was sind deine Ziele? Willst Du dich beruflich oder auch persönlich weiterentwickeln, den Bekanntheitsgrad deines Unternehmens erhöhen und/ oder den fachlichen Austausch untereinander etc.?

3. Strategie

Einmal begonnen, wirst Du schnell Kontakt knüpfen zu vielen interessanten Personen. Finde für dich ein geeignetes System, um deine Kontakte zu strukturieren.

Sei es über Karteikarten oder über die moderne Variante eines sozialen Netzwerkes. Dieses bietet Dir, über die reinen Kontaktdaten hinaus, die Möglichkeit, dich über aktuelle Informationen deiner Kontakte auf dem Laufenden zu halten.

4. Erst geben, dann nehmen

Du liest einen interessanten Artikel, der auch für jemanden aus deinem Netzwerk nützlich sein könnte?- Teile diesen, indem Du den Artikel an die jeweilige Person versendest.

Jemand sucht einen fachlichen Rat oder eine Dienstleistung/ Unterstützung, die jemand aus deinem Netzwerk bietet?- Trete als Vermittler auf und mache die beiden miteinander bekannt.

Bist Du einmal in Vorleistung getreten, werden deine Kontakte auch gerne bereit sein und dir weiterhelfen.

5. Zeit nehmen

Um einen Nutzen aus deinem Netzwerk ziehen zu können, bedarf es Engagement. Mindestens eine Stunde pro Woche solltest Du in die Pflege deines Netzwerkes investieren. Sei es ein lieber Gruß zum Geburtstag oder nachzuhören, wie das letzte Projekt gelaufen ist und, und, und…

Spätestens, wenn Du dein Netzwerk brauchst, wird sich deine investierte Zeit auszahlen.

6. Nicht mit der Tür ins Haus fallen

Die Netzwerk Treffen bieten die Möglichkeit, sich kennenzulernen und auszutauschen. Allerdings sind diese nicht als Verkaufsveranstaltung gedacht. Sicher sollst du über deinen Beruf sprechen, aber trage dabei nicht zu dick auf. Jemand, der seine Ware wie auf dem Jahrmarkt anpreist, erweckt keinen vertrauensvollen Eindruck. Versuche, durch Fragen mehr über deinen Kontakt zu erfahren. Welche Themen interessieren dein Gegenüber, was macht er/ sie beruflich. Je mehr du in Erfahrung bringst, umso besser kannst du ein wertvoller Netzwerkpartner werden und unterstützen s. Punkt 4.

7. Nie ohne Munition das Haus verlassen

Bewaffne dich vor jedem Netzwerk Treffen mit ausreichend Visitenkarten. Dies wirkt professionell und erleichtert es deinem Gesprächspartner, im Nachgang an die Veranstaltung Kontakt mit dir aufzunehmen!

 

Um diese Ratschläge weiter zu vertiefen, wird Ina Dir in Ihrem nächsten Blogbeitrag erläutern, wie Du dich optimal auf das Netzwerken vorbereiten kannst.


Ziele leichter erreichen mit Networking

Ina_Deeken.jpg

Ina Deeken schreibt regelmäßig über richtiges Netzwerken.

Wir Frauen sind kommunikationsstark. So sagt man es uns nach, und die eine oder andere wird dabei nicken, wenn sie an ihr letztes Schwätzchen mit der Freundin oder Kollegin denkt. Doch warum haben wir meistens das Gefühl, wenn wir etwas erreichen wollen, doppelt so hart arbeiten zu müssen als Männer und trotzdem nicht vorwärts zu kommen? Zählt Leistung denn nicht viel mehr? Wenn dem so wäre, würden dann nicht viel mehr Frauen an den Führungsspitzen stehen als es momentan der Fall ist? Was wir bei unserer Karriereplanung übersehen ist das zielgerichtete Netzwerken. Etwas, das Männer schon seit jeher nutzen.

Das Gute vorweg, die Kommunikationsfähigkeit bringen wir Frauen bereits mit, doch dieses effektiv für unsere Ziele einzusetzen, daran scheitern wir noch. Es ist, als fehle uns der Mut Andere um Gefallen zu bitten, oder uns fehlt das Wissen, wie wir es geschickt anstellen können.

Doch ein gutes Netzwerk hilft arbeitssuchende und qualifizierte Bewerberinnen an Positionen zu kommen, die nicht über die öffentlichen Stellenportale ausgeschrieben sind.

Als Selbständige erweitert man seinen Bekanntheitsgrad und kommt so besser an neue Aufträge.

Kleine und mittelständische Unternehmen haben nur wenig finanziellen Spielraum, um anständig Marketing zu betreiben. Netzwerken ist daher ein gutes Mittel über Mundpropaganda bekannt zu werden.

Aber auch der informelle Austausch über Themen und Probleme kann helfen seine eigenen Ziele besser zu erreichen.

Mit unseren Blogbeiträgen möchte wir xxcellencen euch helfen durch Netzwerken eure Ziele leichter zu erreichen. Ihr werdet erfahren, wie man einen bleibenden Eindruck hinterlässt, wie man eine Netzwerkstrategie entwickelt und ein Netzwerktreffen ohne Pannen übersteht. Wir möchten euch auch dazu motivieren, eure neuen Erkenntnisse in unseren regelmäßig stattfindenden Netzwerktreffen auszuprobieren. Freut euch daher schon auf unseren nächsten Blogbeitrag, wie man sich auf das erste Netzwerktreffen vorbereitet.