Rechtsschulung zum Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetz AGG

Wir laden Sie herzlich zur Online-Rechtsschulung Einführung in das AGG (Allgemeines Gleichbehandlungsgesetz)

Vielfalt (Diversity) im Unternehmen bringt viele Vorteile, wenn ein diskriminierungsfreier und respektvoller Umgang gewährleistet wird. Den rechtlichen Rahmen hierfür bildet das „Allgemeine Gleichbehandlungsgesetz“ – kurz AGG – das auch unter dem Namen Anti-Diskriminierungsgesetz bekannt ist. Es schützt Menschen vor Benachteiligung. Unsere Schulung entspricht der Verpflichtung zur Schulung des Gesetzes nach §12 AGG und ist somit eine wichtige Compliance-Maßnahme, um Ihr Unternehmen vor Schadensersatzansprüchen zu schützen.

Ihr Risiko:

Der Arbeitgeber setzt sich dem Risiko einer Schadensersatzklage eines benachteiligten Mitarbeiters aus, wenn er nicht nachweisen kann, dass er mit all seinen Mitarbeitern (w/m/d) Fortbildungen über die Benachteiligungsverbote und das Allgemeine Gleichbehandlungsgesetz durchgeführt hat.

Im Falle einer Arbeitnehmerbeschwerde ist der Arbeitgeber in der Pflicht zu beweisen, dass keine Diskriminierung vorgelegen hat („Beweislastumkehr“). Dies fällt dem Arbeitgeber umso einfacher, wenn er die Vorgaben, die sich aus dem AGG ergeben, im Unternehmen umgesetzt hat. Im Gegenzug fällt der Schadensersatz sehr hoch aus, wenn beispielsweise eine Beförderung nachweislich aufgrund eines Bruchs des AGG nicht gewährt wurde. (Form-)Fehler – auch aufgrund Unkenntnis – können hier zu hohen Schadensersatzansprüchen gegen das Unternehmen führen. Ein klassisches Beispiel ist hier die Frage nach der „Familienplanung“ im Vorstellungsgespräch. Natürlich gehört die AGG-Schulung zu den wichtigen Compliance-Maßnahmen.

Ihre Chance:

Durch die Schulung unterstützen Sie ein positives Betriebsklima und Respekt. Sie machen es „Mobbern“ schwerer. Zudem können Sie als Arbeitgeber nachweisen, dass Sie Ihre Mitarbeiter:innen geschult haben („Chance auf Haftungsreduzierung“).

Gerne führen wir die Schulung auch in Ihrem Unternehmen (firmenintern) und in Englisch durch. Sprechen Sie mich an.

Themen der Schulung:

  • Grundlagenwissen zum AGG
  • Umsetzung der AGG-Vorschriften in Ihrem Unternehmen

Take-Away der Teilnehmer:innen:

  • Sie wissen, wie man Diskriminierung am Arbeitsplatz verhindert oder beseitigt
  • Sie können sich und andere vor Benachteiligung, Belästigung und Mobbing schützen
  • Sie fördern durch Ihr Verhalten einen respektvollen sowie fairen Umgang und bekämpfen Mobbing

RA Carmen FelsingReferentin: RA Carmen Felsing, Kanzlei Recht & Management

Frau Felsing berät seit über 25 Jahren als Inhouse-Juristin und Compliance Counseler Unternehmen unterschiedlichster Branchen.

Weitere Informationen zur Referentin finden Sie auf ihrer Website www.rechtundmanagement.de.

Termin: 07.04.2022, 16:00 – 17:00 Uhr
Kosten: 100 € netto plus MwSt (119 €)

Bitte melden Sie sich per E-Mail an carmen.felsing@rechtundmanagement.de an.

______________

Seminarinhalte

Diskriminierungsmerkmale nach dem Gleichbehandlungsgesetz:

  • Rasse, ethnische Herkunft
  • Religion oder Weltanschauung
  • Behinderung, Alter, sexuelle Identität

Rechte der Arbeitnehmer nach dem AGG:

  • Beschwerderecht bei zuständiger Stelle
  • Arbeitsverweigerung – Voraussetzungen
  • Anspruch auf Entschädigung und Schadensersatz
  • Beweislast bei vermuteter Benachteiligung

Unmittelbare und mittelbare Benachteiligung/Diskriminierung:

  • Pflichtverletzung durch den Arbeitgeber
  • Haftung des Arbeitgebers für Diskriminierung durch Mitarbeiter:innen
  • Belästigung/Mobbing als Diskriminierung

Pflichten des Arbeitgebers nach dem AGG:

  • Maßnahmen zum Schutz vor Benachteiligung
  • Hinweise auf die Unzulässigkeit von Benachteiligungen
  • Abmahnung, Versetzung, Kündigung von Beschäftigten
  • Schadensersatz (z.B. unterlassene Beförderung)

Handlungsfelder beim AGG:

  • Überwachung der Einhaltung des AGG von der Stellenanzeige bis zur Kündigung
  • Behandlung von Beschwerden der Arbeitnehmer:innen
  • Beteiligungsrechte bei Einstellungen, Versetzungen, Kündigungen, Arbeitsentgelt, Arbeitsplatz, Arbeitsumgebung
  • Anspruch auf bestimmte Maßnahmen des AG
  • Rechtsprechung / Fälle (Kopftuch, Gebetspausen, rel. Feiertage, etc.)
  • Muster (für den Einstellungs-, HR-Prozess)

Gerne führen wir in Ihrem Unternehmen auch eine umfangreichere Schulung von 3 bis 4 Stunden durch, beispielsweise für Ihre HR-Abteilung und für Führungskräfte. Wir bieten alle Schulungen auch auf Englisch an.

Sollte unsere Veranstaltung für Sie von Interesse sein, würden wir uns über Ihre Anmeldung mit einer E-Mail an carmen.felsing@rechtundmanagement.de freuen. Eine Anmeldebestätigung ist erforderlich.


Digitalisierungs-Stammtisch mit ALOS

Der Digitalisierungs-Stammtisch mit unserem Partner, der ALOS GmbH, thematisiert pragmatische Lösungen zur Vereinfachung und Optimierung Ihrer Prozesse. Experten des IT-Dienstleisters stellen Ihnen Software-Lösungen anhand konkreter Beispiele plastisch vor und stehen für Ihre Fragen gerne zur Verfügung.

Datum: 17.02.2022
Uhrzeit: 17:30 bis 19:00 Uhr
Ort: Virtuelles Event, die Einwahldaten erhalten Sie mit der Teilnahmebestätigung.
Anmeldung: Bitte schreiben Sie eine E-Mail an info@xxcellence.net

Das Thema des kommenden Digitalisierungsstammtisches wird zeitnah bekannt gegeben.

Weitere Informationen zur ALOS GmbH und zu unserer Veranstaltungsreihe „Digitalisierungs-Stammtisch“ finden Sie hier.


Online-Rechtsschulung: „Vertragsrecht & Vertragsmanagement“

Unsere Schulung sensibilisiert Sie für wichtige Elemente eines Vertrages sowie Untiefen, auf die Sie in Verhandlungen achten sollten. So bewahren Sie Ihr Unternehmen im Falle eines Streits vor hohen Haftungen und Schadensersatzzahlungen. Ein gutes Vertragsmanagement hilft Ihnen, die Übersicht über die von Ihnen eingegangenen Rechte und Pflichten zu behalten. So sparen Sie Zeit und Geld.

Themen der Online-Schulung:

  • Rechtssicherheit bei Verträgen für Ihr Unternehmen vor Haftung (Grundlagenwissen)
  • Schutz vor Produkthaftung
  • verschärfte Haftung durch das neue sog. „Unternehmensstrafrecht und das neue „Lieferkettengesetz“
  • lebendiges Risikomanagement
  • Implementierung von Compliance-Regelungen 

Referent: RA Carmen Felsing, Kanzlei Recht & Management
Kosten: 100 € netto plus MwSt.

 

Ihre Take Aways:

In der Online-Schulung wird Referentin RA Carmen Felsing u.a. folgende Punkte klären und auf Ihre Fragen eingehen:

  • Implementierung von Vertragsmanagement-Strukturen in Unternehmen als Teil des Risikomanagements (z.B. Kündigungsfristendatenbank)
  • Grundlagen-/Begriffsklärungen wie Angebot/Annahme, kreuzende AGB, unbegrenzte Mangelfolgeschadenshaftung, Gewährleistung und Garantie, Formerfordernis, Anscheins- und Duldungsvollmacht, QSV, NDA, LOI, konkludentes Handeln
  • Umgang mit internationalen Verträgen und internationaler Produkthaftung
  • Umgang mit Verträgen mit digitalen Partnern wie Online-Plattformen (einseitig änderbare AGB)
  • Wichtigkeit der Schulung der Mitarbeiter (in Englisch oder Deutsch), um als Führungskraft ihre Obliegenheitspflicht zu erfüllen.

Sollte unsere Veranstaltung für Sie von Interesse sein, würden wir uns über Ihre Anmeldung unter carmen.felsing@rechtundmanagement.de freuen. Eine Anmeldebestätigung ist erforderlich. Alle Veranstaltungen können  auf Wunsch auch in Englisch abgehalten werden.


Online-Networking mit Stefanie Steiner (Douglas)

Rednerin: Stefanie Steiner, Head of Investor Relations and M&A, Douglas
Thema: „E-commerce und digitale Trends bei Douglas“

Wir laden Euch herzlich zu unserem kommenden Online Networking am 18.11.2021 ein. Auch klassische Retailer wie die Parfumerie Douglas GmbH setzen auf digitale Technologien wie künstliche Intelligenz im e-Commerce, um ihre Kunden zu begeistern.

Wir freuen uns sehr auf unsere Gastrednerin Stefanie Steiner, Head of Investor Relations and M&A bei Douglas. Sie gibt uns einen Einblick in die e-Commerce-Strategien des Konzerns und spricht über spannende Tools wie den digitalen Duftfinder.

Natürlich steht die Managerin uns zu allen Fragen bezüglich ihrer sehr erfolgreichen Karriere sowie zu ihren spannenden und vielfältigen Aufgaben zur Verfügung.
Im Anschluss an den Vortrag werden wir unser Powernetworking durchführen. Ihr habt so die Möglichkeit, alle Teilnehmer:innen unseres Netzwerktreffens kennenzulernen und Kontaktdaten auszutauschen.

Bitte meldet Euch und eventuelle Begleiter:innen per Email an. Die Zugangsdaten erhaltet Ihr mit der Teilnahme-Bestätigung.


xxcellence.net Finanz-Stammtisch mit der IFS Financial Partners

Wir laden Euch herzlich zu unserem zweiten digitalen Finanz-Stammtisch ein.

Euer Gesprächspartner: 

Dirk KniepDirk Kniep, Head of Sales, IFS Financial Partners
Thema: „Finanzkompass: Geld richtig anlegen“

Nachdem unser erster Stammtisch im Januar sehr gut angenommen wurde, wollen wir erneut mit Dirk Kniep auf aktuelle Finanzprodukte und Anlegestrategien blicken. Investiert Ihr eher konservativ oder liebt Ihr das Risiko? In einem kurzen Impulsvortrag wird der Finanz-Experte gemeinsam mit uns Anlagetypen analysieren und passende Investitionsmaßnahmen erläutern. Außerdem werfen wir einen Blick in die zukünftige Entwicklung der Finanzmärkte.

Inhalte des Impulsvortrags:

  • Welcher Anlagetyp seid Ihr und welche Anlagemöglichkeiten passen zu Eurem Risikoempfinden?
  • Lohnt sich eine Riester- oder Rürup-Rente? Überblick über die aktuellen Angebote von Banken/Sparkassen zum Thema Geldanlage
  • Immobilien, EFTs und Kryptowährungen: Was sind sinnvolle Anlagemöglichkeiten?

Im Anschluss möchten wir mit Euch gerne ins Gespräch kommen und über Eure Erfahrungen sprechen. Herr Kniep steht gerne für weitere Fragen zur Verfügung.

Sollte unsere Veranstaltung für Euch von Interesse sein, würden wir uns über Eure Anmeldung unter carmen.felsing@rechtundmanagement.de freuen. Eine Anmeldebestätigung ist erforderlich, die Zugangsdaten erhaltet Ihr per E-Mail. Die Veranstaltung ist für Euch kostenfrei.


xxcellence.net Karrieretreffen mit Kirsti Werntze (Kiekert AG)

Kirsti Werntze, Manager Central Purchasing, Kiekert AG
Thema: „Die Automobilindustrie im Wandel: Führen in volatilen Zeiten“

 

Wir laden Euch herzlich zu unserem kommenden Online Networking am 21.10.2021 ein.

Die Herausforderungen, denen sich aktuell insbesondere die Automobil-Industrie stellen muss, sind immens: Neue Lösungen müssen aufgrund des Klimawandels gefunden werden, parallel steigen die Rohstoffpreise auf ein nie dagewesenes Niveau. Die Pandemie und die damit einhergehende Digitalisierung von Prozessen erfordert zudem eine neue Unternehmenskultur.

Wie geht eine Führungskraft im Automobilsektor mit dieser neuen Situation um? Unsere Gastrednerin Kirsti Werntze, Manager Central Purchasing bei der Kiekert AG, wirft gemeinsam mit uns in ihrem Vortrag „Die Automobilindustrie im Wandel: Führen in volatilen Zeiten“ einen Blick hinter die Kulissen des Traditionsunternehmens aus Heiligenhaus. Die Kiekert AG wurde 1857 gegründet und ist heute Weltmarktführer bei Schließsystemen für Automobile. Seit 2012 gehört das Unternehmen zum chinesischen Norinco-Konzern. Die AG beschäftigt 5.300 Mitarbeiter und erwirtschaftete 2020 einen Umsatz von 630 Millionen Euro.

Im Anschluss an den Vortrag werden wir unser Powernetworking durchführen. Ihr habt so die Möglichkeit, alle Teilnehmer:innen unseres Netzwerktreffens kennenzulernen und Kontaktdaten auszutauschen.

Bitte meldet Euch und eventuelle Begleiter:innen 
per Email an info@xxcellence.net an. Die Zugangsdaten erhaltet Ihr mit der Teilnahme-Bestätigung. 


Interview mit Kirsti Werntze, Head of Central Purchasing, Kiekert AG

Kirsti Werntze, Kiekert AG

„Stronger together“

Hallo Kirsti, vielen Dank für Deine Zeit für ein kurzes Interview. Du trägst als Head of Central Purchasing bei Kiekert viel Verantwortung. Was genau ist dein Aufgabenfeld?

Mein Aufgabenfeld bei Kiekert umfasst den indirekten Einkauf und die Verwaltung unserer Werkzeuge weltweit. Ich führe ein Team von sieben Mitarbeiter:innen, die in Deutschland und Tschechien sitzen. Kiekert ist ein Automobilhersteller und stellt Schließsysteme für Autos her. Im indirekten Einkauf beschaffen wir quasi alles, was nicht direkt in unser Endprodukt, das Schloss, verbaut wird. Die Bandbreite erstreckt sich vom klassischen Büromaterial – also Katalogware – bis hin zu hoch spezialisierten Fetten, für die es nur ein bis zwei Anbieter weltweit gibt.

Als zu Beginn der Pandemie Masken und Tests Mangelware waren, waren wir als indirekter Einkauf, obwohl sonst leicht vergessen, plötzlich „systemrelevant“ – denn ohne Maske kein Schutz der Arbeiter:innen und damit keine Produktion.

Des Weiteren verantworte ich auch unsere Werkzeugdatenbank. Alle Werkzeuge weltweit, die wir zur Produktion unserer Schlösser benötigen, müssen registriert sein; da geht es zum einen um die Eigentumsverhältnisse – gehört das Werkzeug dem Kunden, uns als Kiekert oder dem Lieferanten –  aber auch um die technischen Daten: Welche Leistung hat das Werkzeug? Kann ich die erhöhten Abrufe des Kunden wirklich bedienen? Wo steht das Werkzeug? Habe ich zwei Lieferanten mit dem gleichen Angebot?

Dein Motto auf LinkedIn lautet „Stronger together“ – was verbindest Du mit dieser Aussage?

Ich bin ein großer Fan davon, gemeinsam etwas schaffen zu wollen. Team heißt für mich eben nicht „Toll, ein anderer macht`s“, sondern wirklich ein Team aktiv so zu gestalten (Betonung liegt auf aktiv gestalten), dass alle Mitarbeiter:innen nach ihren besten Fähigkeiten eingesetzt und wertgeschätzt werden. Natürlich ist das im Findungs-Prozess mühsam und gerade anfangs mit Spannungen verbunden. Der Vortrag der Neurowissenschaftlerin Dr. Laura Wendt in einem der letzten xxcellence.net Networkings hat das ja auch bestätigt. Wenn ich es als Führungskraft aber schaffe, ein diverses und motiviertes Team zu kreieren, dann können wir so viel mehr erreichen und auch noch Spaß dabeihaben.

Du bist nun schon länger Mitglied beim Managerinnen-Netzwerk xxcellence.net – warum?

Ich bin im März 2021 zufällig bei xxcellence.net gelandet. Es war die Zeit des Lockdowns und man saß Abends zu Hause. Also surfte ich durchs Netz und fand so zu meiner ersten Veranstaltung.

Die Karrieretreffen, aber auch Carmens Ziel, ein Netzwerk für weibliche Führungskräfte zu schaffen, die sich gegenseitig stützen, fördern und austauschen, fand und finde ich spannend und wichtig.

Rückblickend hätte mir gerade am Anfang meiner beruflichen Karriere ein solches Forum oder eine Mentorin zum Austausch geholfen. Es kommt eben nicht nur auf 120 Prozent Leistung an. Häufig sind andere Mechanismen am Werk und diese sieht frau selbst oft gar nicht.

Ich bin jetzt Mitte 40 und erst jetzt fallen mir viele klassische Verhaltensmuster bei mir und meinem Umfeld auf. Wer übernimmt denn in der Regel die klassischen Care-Tätigkeiten bei Konferenzen wie die Vorbereitung der Präsentation, das Schreiben des Protokolls, die Überwachung der Technik oder Sorge dafür tragen, dass für alle Kaffee oder Wasser da ist?

Am 21.10.2021 hältst Du bei xxcellence.net einen Vortrag über Führen in volatilen Zeiten. Was ist zurzeit Deine größte Herausforderung in der Führung Deiner Mitarbeiter:innen?

Das ist eine gute Frage.

Am Anfang der Pandemie, als alle Mitarbeiter:innen „plötzlich“ ins Home-Office gingen, war die größte Herausforderung, mein Team so zu unterstützen, dass sie sich trotz Pandemie in ihrem Arbeitsfeld – sei es zuhause oder im Büro – wohl fühlten und ein gegenseitiges Verständnis für den jeweiligen anderen herrschte. Die Familien mit schulpflichtigen Kindern mussten beispielsweise ganz andere Herausforderungen bewältigen als Alleinstehende. Wichtig hierbei finde ich, dass jeder nicht mehr oder weniger stemmen musste, sondern andere Herausforderungen hatte.

Wir bei Kiekert hatten die ganze Zeit die Möglichkeit – mit entsprechend Abstand – auch weiter ins Büro zu kommen. So konnte ich meinen Mitarbeiter:innen die Flexibilität erhalten, von dem Ort aus zu arbeiten, der in der Situation der Pandemie für die betroffene Person am besten ist. Alleinstehende verkümmern nicht zuhause, aber auch Mitarbeiter:innen mit Familien waren froh, mal „raus“ zu kommen und im Büro sich nur um sich zu kümmern als nebenher noch Home-Schooling & Co zu wuppen.

Wichtig war aber auch immer: Die Arbeit musste erledigt werden und wir müssen uns auch weiter regelmäßig als Team austauschen – im Büro wie auch online.

Inzwischen haben wir uns hier gut eingeroovet und fahren erfolgreich den „Hybrid-Ansatz“; das neue Modewort.

Meine aktuelle Herausforderung ist die wirtschaftliche Unsicherheit der Unternehmen – gerade in der Automobilindustrie – da die Lieferketten reißen, OEMs ihre Kundenabrufe in den jüngsten Wochen massiv reduziert haben. Die Geschäftsführungen entwickeln Notfall-Strategien um zu überleben. Diese gilt es dann zusammen mit der Mannschaft umzusetzen. Ich bin aber überzeugt, dass sich gerade in Krisen ehrliche und transparente Kommunikation gegenüber dem Team auszahlt, um diese gestärkt und erfolgreich zu meistern. Wichtig für mich: Jedes Team braucht einen Kapitän.

Zum Abschluss bitten wir Dich noch um ein letztes Wort: Was möchtest Du allen Leser:innen mit in den Feierabend geben?

Vergiss Dich selbst nicht. „Love it, change it or leave it“ trifft für mich immer noch den Kern.

Kirsti Werntze referiert im xxcellence.net Networking am 21.10.2021 zum Thema „Die Automobilindustrie im Wandel: Führen in volatilen Zeiten“

Weitere Informationen und die Anmeldung findet Ihr auf unserer Termin-Seite.


xxcellence.net Online-Networking mit Mirja Telzerow (Kearney)

Rednerin:

Mirja Telzerow, Director HR & Operations, Kearney
Thema: „Ways of Working: neue Arbeitswelten in der Beratung“

Die Pandemie veränderte unser aller “Way of Working”: Viele von uns hatten auf einmal einen großen Anteil an Remote-Arbeit, einige waren von heute auf morgen zu 100% im Home Office. Insbesondere in der Beratung waren die Verantwortlichen gezwungen, von der klassischen „5-Tage-vor-Ort“-Woche auf ein funktionierendes Remote-Modell umzustellen. Doch welche Arbeitswelt wird sich nach der Corona-Situation durchsetzen?

Unsere Rednerin Mirja Telzerow, Director HR & Operations bei der international tätigen Unternehmensberatung Kearney, hat die Frage nach den zukünftigen „Ways of Working“ ihren Mitarbeiter:innen gestellt. In einem fünfstufigen Evaluationsprozess erhoben Mirja Telzerow und ihr Team „Employee Experiences“ und entwickelten neue Strategien für das zukünftige Miteinander bei der erfolgreichen Unternehmensberatung (2019: 1,4 Mrd. USD Umsatz).
In ihrem Vortrag wird uns Mirja einen Einblick in diesen spannenden Prozess geben, Maßnahmen vorstellen und die Frage nach dem neuen „Way of Working“ in der Beratung beantworten.

Im Anschluss an den Vortrag werden wir unser Powernetworking durchführen. Ihr habt so die Möglichkeit, alle Teilnehmer:innen unseres Netzwerktreffens kennenzulernen und Kontaktdaten auszutauschen.

Bitte meldet Euch und eventuelle Begleiter:innen per Email an info@xxcellence.net an. Die Zugangsdaten erhaltet Ihr mit der Teilnahme-Bestätigung. 

 


Rechtsschulung: Compliance nach vorne gedacht – Rechtssicherheit für Ihr Unternehmen

Compliance nach vorne gedacht bedeutet, echtes Geld zu sparen. Wie? Durch das pragmatische Schließen gefährlicher Sicherheitslücken in Ihrem Unternehmen, die zu Rechtsbrüchen führen und Ihr Unternehmen und deren Geschäftsführer bares Geld kosten können.

Durch das kommende „Unternehmensstrafrecht“ oder Wirtschaftsintegritätsgesetz werden Complianceverstöße zukünftig direkt geahndet und die Haftung wird erheblich erhöht. Geldstrafen bis zu 10 Prozent vom Gruppenumsatz drohen. Bei Kenntnis muss die Staatsanwaltschaft ermitteln.

Der aktuelle und stetig wachsende Fach- und Führungskräftemangel kann zudem dazu führen, dass Unternehmen ihre Aufträge nicht mehr fehlerfrei oder zeitgerecht ausführen können. Die rechtlichen Konsequenzen folgen in Form von Haftung. Als Fach- und Führungskraft sind Rechtskenntnisse essentiell für die Karriere und für Selbständige können Rechtsfehler die Existenz bedrohen.

Die Rechtsschulung mit Dr. Almut Riemann (Rechtsanwältin/ Fachanwältin für Arbeitsrecht) und Carmen Felsing (Rechtsanwältin/ Unternehmensjuristin) gibt Ihnen einen Überblick über Maßnahmen zur Prävention: Was können Sie heute schon umsetzen, ganz pragmatisch, um zukünftige Risiken zu minimieren?

Vorträge:

Carmen Felsing, Rechtsanwältin (Recht & Management):

• Implementierung von Compliance-Strukturen in Unternehmen
• Gesetz zur Stärkung der Integrität in der Wirtschaft (Unternehmensstrafrecht)
• Haftungs- und Vertragsrechtsschulungen
• Risikomanagement als Teil der ISO 9001

Dr. Almut Riemann, Fachanwältin für Arbeitsrecht (Henseler & Partner Rechtsanwälte mbB):

• Arbeitsrecht: Implementierung von Compliance-Regelungen in Arbeitsverhältnisse
• Motivation zur Beachtung, Maßnahmen bei Verstößen

 

Die Veranstaltung ist kostenlos.

Anmeldung bitte per Email


Online Networking mit Christel Habig und Dr. Laura Wendt (Siemens)

Christel Habig, Managerin, ehem. zalando, Epson, etc.
Thema: „Krisen als Chance nutzen oder wie man Veränderungen im Berufsleben begegnet“

Dr. Laura Wendt, Global Head of Diversity & Inclusion, Siemens Healthineers
Thema: „Kündigungen vermeiden: unternehmerische Best Practices für Krisen-Management“

Wir laden Euch herzlich zu unserem kommenden Online Networking am 19.08.2021 ein. Viele von uns kennen das: Der Lieblingskollege kündigt, der Chef wechselt, ein Projekt wird an einen anderen Mitarbeiter übergeben – Arbeit kann belasten und im schlimmsten Fall Krisen auslösen. Wir haben zu diesem Thema zwei verdiente Managerinnen eingeladen, die das Thema „Krisenmanagement“ aus verschiedenen Perspektiven beleuchten.

Unsere erste Rednerin Christel Habig hat in ihrer Karriere verschiedene Herausforderungen gemeistert. Unter anderem war sie in Führungspositionen u.a. bei Epson und easycash tätig. Zuletzt leitete sie den Mönchengladbacher Standort von zalando und führte 3.000 Mitarbeiter:innen. Sie wird uns einen ganz persönlichen Einblick in ihren Werdegang und ihre Strategien, mit Krisen umzugehen, geben.

Im zweiten Vortrag wird Dr. Laura Wendt (Global Head pf Diversity & Inclusion bei Siemens Healthineers) die unternehmerische Perspektive einnehmen. Was können Arbeitgeber tun, um emotionale Krisen von Mitarbeiter:innen frühzeitig zu erkennen und zu vermeiden? Die Neurowissenschaftlerin, die sich in den letzten 5 Jahren intensiv mit diesem Thema beschäftigte, wird uns Best Practices vorstellen und Einblicke in ihre Arbeit bei Siemens Healthineers geben.

Im Anschluss an die Vorträge werden wir unser Powernetworking durchführen. Ihr habt so die Möglichkeit, alle Teilnehmer:innen unseres Netzwerktreffens kennenzulernen und Kontaktdaten auszutauschen.

Bitte meldet Euch und eventuelle Begleiter:innen per Email an. Die Zugangsdaten erhaltet Ihr mit der Teilnahme-Bestätigung.