Rechtsschulung zum Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetz AGG

Wir laden Sie herzlich zur Online-Rechtsschulung Einführung in das AGG (Allgemeines Gleichbehandlungsgesetz)

Vielfalt (Diversity) im Unternehmen bringt viele Vorteile, wenn ein diskriminierungsfreier und respektvoller Umgang gewährleistet wird. Den rechtlichen Rahmen hierfür bildet das „Allgemeine Gleichbehandlungsgesetz“ – kurz AGG – das auch unter dem Namen Anti-Diskriminierungsgesetz bekannt ist. Es schützt Menschen vor Benachteiligung. Unsere Schulung entspricht der Verpflichtung zur Schulung des Gesetzes nach §12 AGG und ist somit eine wichtige Compliance-Maßnahme, um Ihr Unternehmen vor Schadensersatzansprüchen zu schützen.

Ihr Risiko:

Der Arbeitgeber setzt sich dem Risiko einer Schadensersatzklage eines benachteiligten Mitarbeiters aus, wenn er nicht nachweisen kann, dass er mit all seinen Mitarbeitern (w/m/d) Fortbildungen über die Benachteiligungsverbote und das Allgemeine Gleichbehandlungsgesetz durchgeführt hat.

Im Falle einer Arbeitnehmerbeschwerde ist der Arbeitgeber in der Pflicht zu beweisen, dass keine Diskriminierung vorgelegen hat (“Beweislastumkehr”). Dies fällt dem Arbeitgeber umso einfacher, wenn er die Vorgaben, die sich aus dem AGG ergeben, im Unternehmen umgesetzt hat. Im Gegenzug fällt der Schadensersatz sehr hoch aus, wenn beispielsweise eine Beförderung nachweislich aufgrund eines Bruchs des AGG nicht gewährt wurde. (Form-)Fehler – auch aufgrund Unkenntnis – können hier zu hohen Schadensersatzansprüchen gegen das Unternehmen führen. Ein klassisches Beispiel ist hier die Frage nach der “Familienplanung” im Vorstellungsgespräch. Natürlich gehört die AGG-Schulung zu den wichtigen Compliance-Maßnahmen.

Ihre Chance:

Durch die Schulung unterstützen Sie ein positives Betriebsklima und Respekt. Sie machen es “Mobbern” schwerer. Zudem können Sie als Arbeitgeber nachweisen, dass Sie Ihre Mitarbeiter:innen geschult haben (“Chance auf Haftungsreduzierung”).

Gerne führen wir die Schulung auch in Ihrem Unternehmen (firmenintern) und in Englisch durch. Sprechen Sie mich an.

Themen der Schulung:

  • Grundlagenwissen zum AGG
  • Umsetzung der AGG-Vorschriften in Ihrem Unternehmen

Take-Away der Teilnehmer:innen:

  • Sie wissen, wie man Diskriminierung am Arbeitsplatz verhindert oder beseitigt
  • Sie können sich und andere vor Benachteiligung, Belästigung und Mobbing schützen
  • Sie fördern durch Ihr Verhalten einen respektvollen sowie fairen Umgang und bekämpfen Mobbing

RA Carmen FelsingReferentin: RA Carmen Felsing, Kanzlei Recht & Management

Frau Felsing berät seit über 25 Jahren als Inhouse-Juristin und Compliance Counseler Unternehmen unterschiedlichster Branchen.

Weitere Informationen zur Referentin finden Sie auf ihrer Website www.rechtundmanagement.de.

Termin: 02.12.2021, 16:00 – 17:00 Uhr
Kosten: 100 € netto plus MwSt (119 €)

Bitte melden Sie sich per E-Mail an carmen.felsing@rechtundmanagement.de an.

______________

Seminarinhalte

Diskriminierungsmerkmale nach dem Gleichbehandlungsgesetz:

  • Rasse, ethnische Herkunft
  • Religion oder Weltanschauung
  • Behinderung, Alter, sexuelle Identität

Rechte der Arbeitnehmer nach dem AGG:

  • Beschwerderecht bei zuständiger Stelle
  • Arbeitsverweigerung – Voraussetzungen
  • Anspruch auf Entschädigung und Schadensersatz
  • Beweislast bei vermuteter Benachteiligung

Unmittelbare und mittelbare Benachteiligung/Diskriminierung:

  • Pflichtverletzung durch den Arbeitgeber
  • Haftung des Arbeitgebers für Diskriminierung durch Mitarbeiter:innen
  • Belästigung/Mobbing als Diskriminierung

Pflichten des Arbeitgebers nach dem AGG:

  • Maßnahmen zum Schutz vor Benachteiligung
  • Hinweise auf die Unzulässigkeit von Benachteiligungen
  • Abmahnung, Versetzung, Kündigung von Beschäftigten
  • Schadensersatz (z.B. unterlassene Beförderung)

Handlungsfelder beim AGG:

  • Überwachung der Einhaltung des AGG von der Stellenanzeige bis zur Kündigung
  • Behandlung von Beschwerden der Arbeitnehmer:innen
  • Beteiligungsrechte bei Einstellungen, Versetzungen, Kündigungen, Arbeitsentgelt, Arbeitsplatz, Arbeitsumgebung
  • Anspruch auf bestimmte Maßnahmen des AG
  • Rechtsprechung / Fälle (Kopftuch, Gebetspausen, rel. Feiertage, etc.)
  • Muster (für den Einstellungs-, HR-Prozess)

Gerne führen wir in Ihrem Unternehmen auch eine umfangreichere Schulung von 3 bis 4 Stunden durch, beispielsweise für Ihre HR-Abteilung und für Führungskräfte. Wir bieten alle Schulungen auch auf Englisch an.

Sollte unsere Veranstaltung für Sie von Interesse sein, würden wir uns über Ihre Anmeldung mit einer E-Mail an carmen.felsing@rechtundmanagement.de freuen. Eine Anmeldebestätigung ist erforderlich.